Stadtwerke und Trianel Erneuerbare Energien nehmen Windparks in Betrieb

Die BeSte Stadtwerke GmbH baut zusammen mit der Trianel Erneuerbare Energien GmbH den Anteil der Windenergie im Strommix weiter aus. Zum Pfingstwochenende wurden die beiden Windparks Vogelherd und Creußen in Bayern mit einer Leistung von 34 Megawatt (MW) fertiggestellt und in Betrieb genommen. Die insgesamt 14 Windkraftanlagen werden laut den Prognosen rund 81 Millionen Kilowattstunden (kWh) pro Jahr ins Stromnetz einspeisen und damit rund 24.000 Haushalte (Ø Jahresverbrauch von 3.500 kWh) mit umweltfreundlicher Energie versorgen. Beide Windparks wurden gemeinsam mit der Trianel Erneuerbare Energien (TEE) realisiert, an der die BeSte Stadtwerke mit drei Prozent beteiligt sind.  

 „Mit Trianel sind wir auf einem sehr guten Weg, unsere Ziele beim Ausbau der Erneuerbaren zu erreichen. Fünf Windparks im Gemeinschaftsportfolio mit zusammen rund 90 MW sind bereits am Netz. Weitere Windparks mit rund 30 MW werden diesen Sommer noch folgen“, erklärt Rüdiger Hölscher, Geschäftsführer der BeSte Stadtwerke.

Windpark Creußen
Der Windpark Creußen besteht aus sechs Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 14,4 MW. Errichtet wurden die Windenergieanlagen des Typs Nordex N117/2400 mit einer Nabenhöhe von 141 Metern auf landwirtschaftlich genutzten Flächen in den Gemeinden Creußen und Speichersdorf im Landkreis Bayreuth. Ende August 2016 hatten die Bauarbeiten für den Windpark begonnen.

Windpark Vogelherd
Im 30 Kilometer entfernten Eckersdorf und Thurnau ist bereits eine Woche zuvor der Windpark Vogelherd ans Netz gegangen. Der Windpark hat eine Leistung von 19,2 MW und besteht aus acht Nordex Windkraftanlagen ebenfalls vom Typ N117/2400. Sechs Anlagen wurden auf landwirtschaftlich genutzten Flächen in der Gemeinde Eckersdorf, Landkreis Bayreuth sowie zwei Anlagen in der Gemeinde Thurnau im Landkreis Kulmbach errichtet. Im Mai 2016 wurde der Windpark als erstes bayerisches Windparkprojekt in das Portfolio der TEE aufgenommen.

Die BeSte Stadtwerke sowie weitere 36 Stadtwerke und die Trianel GmbH verfolgen mit der TEE das Ziel, bis Ende 2018 gemeinschaftlich ein Portfolio von mindestens 200 MW Windenergie und 75 MW PV-Leistung aufzubauen.

Im Windpark Vogelherd wird seit Anfang Juni aus Wind gewonnener Strom in das Netz eingespeist.