Vorschriften und Richtlinien

Messzugang

Sie möchten als Messstellenbetreiber bzw. Messdienstleister in unserem Netzgebiet tätig werden? Voraussetzung für das Tätigwerden als dritter Messstellenbtreiber und/oder Messdienstleister ist gemäß § 21 Abs. 2 Satz 4 EnWG i.V.m. § 2 Abs. 1 MessZV der vorherige Abschluss eines Vertrages zwischen dem Netzbetreiber und dem Dritten.

Mit Inkrafttreten des Beschlusses der Bundesnetzagentur zur Festlegung und zur Standardisierung von Verträgen und Geschäftsprozessen im Bereich des Messwesens (BK6-09-034; BK7-09-001) am 09.09.2010 sind hierfür die von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Standardrahmenvertäge (Messstellenrahmenvertrag bzw. Messrahmenvertrag) vorgegeben.

Vor diesem Hintergrund bietet die BeSte Stadtwerke GmbH als Netzbetreiber Ihnen den Abschluss des von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Messstellenrahmenvertrag bzw. - soweit Sie lediglich die Messdienstleistung übernehmen - des ebenfalls von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Messrahmenvertrag an.

Des Weiteren weist die BeSte Stadtwerke GmbH auf die einheitlich für das Netzgebiet vorgegebenen "Technischen Mindestanforderungen für den Messstellenbetrieb" hin.

Die oben genannten Standardrahmenverträge sowie die "Technischen Mindestanforderungen für den Messstellenbetrieb" stehen Ihnen unten zum Download zur Verfügung.

Möchten Sie als Messstellenbetreiber und/oder Messdienstleister im Netzgebiet der BeSte Stadtwerke GmbH tätig werden, senden Sie bitte die jeweils zutreffende Vertragsausfertigung, rechtsverbindlich unterzeichnet, in 2-facher Ausführung an die BeSte Stadtwerke GmbH. Sie erhalten nach Gegenzeichnung eine Vertragsausfertigung für Ihre Unterlagen zurück.

Der zum Dowload angebotene Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag entspricht dem Standardrahmenvertrag der Anlage 3 bzw. Anlage 4 zum Beschluss BK6-09-034 / BK7-09-001 der BNetzA vom 02.12.2010, gültig ab dem 15.10.2010.

Vertrag über die Überlassung von Messstellen

Die BeSte Stadtwerke GmbH betreibt das örtliche Elektrizitätsversorgungsnetz. Grundsätzlich obliegt dem Netzbetreiber gem. § 21b Abs.  1 EnWG der Messstellenbetrieb und die Messdienstleistung. Auf Wunsch des betroffenen Anschlussnutzers kann gem. § 21b Abs. 2 und 3 EnWG ein Dritter den Messstellenbetrieb und/oder die Messdienstleistung durchführen.

Anlässlich des Übergangs des Messstellenbetriebs ist der Netzbetreiber, soweit er bei dem betroffenen Anschlussnutzer bisher für die Durchführung des Messstellenbetriebs verantwortlich war, gem. § 4 Abs. 2 Nr. 2 a Messzugangsverordnung (MessZV) verpflichtet, dem Messstellenbetreiber die Messstelle vollständig oder einzelne Einrichtungen der Messstelle gegen ein angemessenes Entgelt zur Nutzung anzubieten.

Die BeSte Stadtwerke GmbH bieten dem zukünftigen Messstellenbetreiber im Vorfeld den Vertragsabschluss eines Rahmenüberlassungsvertrages von Messstellen an.

Technische Anschlussbedingungen

Die technischen Anschlussbedingungen (TAB) gelten für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen, die an das Versorgungsnetz der BeSte Stadtwerke GmbH angeschlossen sind oder angeschlossen werden.

Die TAB legen insbesondere die Handlungspflichten der BeSte Stadtwerke GmbH, des Errichters, des Planers sowie des Anschlussnehmers und Betreibers von Anlagen (Kundenanlage) fest.

Die für das Versorgungsnetz der BeSte Stadtwerke GmbH geltenden technischen Anschlussbedingungen stehen Ihnen auf der rechten Seite als Download zur Verfügung.

Wenn Sie Fragen zu den "Technischen Anschlussbedingungen" haben, wenden Sie sich einfach an unsere Ansprechpartner:

Netzmeister
Beverungen/Borgentreich

Herr Friedrich Saggel
Tel.: 05273 3688–507

Netzmeister
Steinheim

Herr Stephan Kriegesmann
Tel.: 05233 9492–503

Netzmeister
Warburg

Herr Hans-Jürgen Müller
Tel.: 05641 908–551

Niederspannungsanschlussverordnung

Die Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) regelt zusammen mit den Ergänzenden Bestimmungne zur NAV die allgemeinen Bedingungen, zu denen Netzbetreiber nach § 18 Abs. 1 des EnWG jeden an ihr Niederspannungsnetz anzuschließen und den Anschluss zur Entnahme von Elektrizität zur Verfügung zu stellen haben.

Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich einfach an unsere Ansprechpartner:

Team Zählerwesen
Tel.: 05233 9492–472

Lieferantenrahmenvertrag

Lieferantenrahmenvertrag Strom

Der Lieferantenrahmenvertrag zwischen dem Transportkunden (Lieferant) und der BeSte Stadtwerke GmbH als Betreiber des örtlichen Verteilernetzes regelt die Rechte und Pflichten der Vertragspartner bei der Abwicklung von Stromtransporten.

Ein entsprechendes Exemplar steht Ihnen rechts zum Download zur Verfügung.

Team Netzverträge
Tel.: 05641 908–470