Ein Preisvergleich für Gaskunden lohnt sich

Die BeSte Stadtwerke GmbH versorgt in den Stadtgebieten von Warburg, Beverungen und Borgentreich die meisten Kundinnen und Kunden mit Erdgas. Daher ist Sie ab dem 1. Januar 2019 neuer Grundversorger im Erdgasnetz der Westnetz GmbH. Aus diesem Grund erhalten viele Haushalte nun Post. „Den Kundinnen und Kunden in der Grundversorgung werden nun neue Verträge mit den Konditionen des Grundversorgungstarifs angeboten“, berichtet Dietmar Hillebrand, Vertriebsleiter bei den BeSte Stadtwerken. Er rät zum Preisvergleich: „In unserem Kundenservice erreichten uns vermehrt Anfragen zu diesen Anschreiben. Ein Preisvergleich lohnt sich bei dem Angebot auf jedem Fall. Bei einer Differenz von rund 1,5 Cent/kWh zu unserem aktuellen Preis ist schnell eine Einsparung im dreistelligen Bereich möglich“.

Was bedeutet es Grundversorger zu sein?

„Der Grundversorger ist verpflichtet jeden Haushaltskunden mit Energie, in diesem Fall Erdgas, zu versorgen. Wer zum Beispiel in eine neue Wohnung zieht und Energie verbraucht, bevor ein neuer Vertag abgeschlossen wurde, erhält den Grundversorgungstarif.“, erläutert Dietmar Hillebrand weiter. In den genannten Stadtgebieten ist dies dann die BeSte Stadtwerke GmbH. Für den kommunalen Energieversorger ist es ein großer Erfolg den Status des Grundversorgers erreicht zu haben. In Warburg wurde zum Beispiel erst im Jahr 2015 mit dem Erdgasvertrieb begonnen und es konnten in den letzten drei Jahren die meisten Kundinnen und Kunden gewonnen werden.